Wann ist eine Stoffwindelberatung das Richtige für dich?

Die meisten werden noch nie von ihnen gehört haben oder vielleicht denken, sie sind Vertreter*innen für einen Hersteller, Franchise-Nehmer*innen oder gar überflüssig: Stoffwindelberater*innen bzw. Wickelberater*innen.

In den letzten Jahren kamen viele Beratungsangebote für Schwangere und Eltern auf wie Trageberatung, Beikostberatung, Schlafberatung und viele mehr.

Das Angebot an Produkten und Möglichkeiten wächst und wächst und man verliert schnell den Überblick und ist nach dem ersten Mal Googlen zum Thema überfordert.

In einer Stoffwindelberatung wirst du weit mehr erfahren als du jetzt womöglich denkst.

 

Inhalt

Was ist eigentlich eine Stoffwindelberaterin?

Stoffwindelberaterin ist keine geschützte Tätigkeit. Jeder könnte dir zeigen, wie Stoffwindeln funktionieren und eine „Stoffwindelberatung“ durchführen.

Jedoch solltest du bei der Auswahl einer Berater*in darauf achten, dass diese nicht nur ihre eigene Erfahrung mit den Mehrwegwindeln weitergibt (und diese kann bereits längere Zeit zurück liegen oder sich nur auf eine Marke oder ein System beschränken), sondern über weiterführende Kenntnisse über Windeln, richtiges Anlegen, Lagern und Waschen, Problemlösungen und über ein aktuelles Beratungssortiment verfügt.

Hinterfragen solltest du auch, wenn die Berater*in nur über Windeln eines Herstellers berichtet.

Die meisten tätigen Berater*innen haben eine Aus- bzw. Weiterbildung als Stoffwindelberaterin absolviert.

Sie können die unterschiedlichsten Grundberufe haben und betreiben die Beratungen als Gewerbe oder Freiberufler*in. Es gibt aber auch Hebammen, Kinderkrankenpfleger*innen, Erzieher*innen und viele weitere Berufe, die Aufklärung und Anleitung über waschbare Windeln in ihren Berufsalltag integrieren.

 

"Warum sollte ich Geld für eine Stoffwindelberatung ausgeben? Das kann ich mir doch alles im Internet zusammenlesen. "

Warum sollte ich eine Stoffwindelberatung in Anspruch nehmen?

Angebot und Möglichkeiten

Inzwischen gibt es zahlreiche Systeme, Hersteller, Modelle (und Versionen), Materialien, Verschlüsse, Größen, Falttechniken, Schnitte etc. auf dem Markt. Wenn du googlest wirst du von einer Information überflutet. 

All diese Möglichkeiten sind toll, können jedoch schnell zu Überforderung führen und dafür sorgen, dass du es gar nicht erst ausprobierst.

Die Beratung ist eine professionelle Dienstleistung und eine Stoffwindelberater*in ist Expert*in auf ihrem Gebiet!

Sie bricht all ihr Stoffwindelwissen durch Ausbildung, Fortbildung, eigene Erfahrungen mit eigenen Kindern oder Kindern von Klient*innen herunter, sodass du alles leicht verstehen kannst.

 Vorurteile, Vor- und Nachteile von Stoff- und Wegwerfwindeln sowie Studien kann sie dir erklären und du kannst eine informierte Entscheidung treffen!

Ansprechpartnerin

Außerdem ist die Wickelberatung keine Verkaufsberatung wie bei der Bank oder im Autohaus, sondern auf Bedürfnisse und konkrete Anliegen der Familie zugeschnitten.

Die Berater*in fragt im Vorfeld nach deinen Wünschen, besonderen Anforderungen (z.B. wenig Platz zum Trocknen, Besonderheiten wie Neurodermitis oder Allergien, Vorlieben bzgl. Materialien) und gestaltet die Beratung entsprechend.

Du kennst das wahrscheinlich: Du sitzt bei deiner Ärztin und sobald du die Praxis verlässt, fällt dir ein, was du fragen wolltest. 

Deine Stoffwindelberater*in kannst du auch nach der Beratung noch kontaktieren und die ein oder andere Nachfrage stellen.

Im Beratungsgespräch fallen dir garantiert noch weitere Fragen und Aspekte ein, die relevant wären und dir bei der Eigenrecherche sonst nicht eingefallen wären (bspw. Platz zum Trocknen, Hautverträglichkeit, Passform).

Anfassen und ausprobieren

Viel lesen und sich Wissen aneignen ist das Eine. Es auch anwenden können das Andere. 

Stoffwindeln sind nicht mehr Standard, sondern Wegwerfwindeln (ca. 95%). Daher gibt es keine Vorbilder mehr, wie Stoffwickeln funktionieren.

Außerdem gibt es sie vor allem online zu kaufen. Anfassen, Ausprobieren und Begreifen nicht möglich. Du musst online neu oder gebraucht bestellen.

Deswegen sind Fehlkäufe häufig und ärgerlich.

Bei der Berater*in kannst du alles anfassen und an Vorführpuppen ausprobieren!

Du wirst an die Hand genommen und beim Handling (auch mit dem Baby) angeleitet.

Bei einem Stoffwindelworkshop kann alles angefasst und ausprobiert werden. Auch für die Kleinen sind Stoffwindeln spannend!

Wie finde ich eine Stoffwindelberaterin?

Meine Absolventinnen und Absolventen findest du unter Berater*innensuche.

Beim unabhängigen Suchportal Stoffwindelberaterin.de kannst du ebenfalls nach einer Berater*in in deiner Nähe oder online suchen.

Viele Shops wie Fratzhosen* haben ebenfalls Berater*innenlisten.

Wie läuft eine Beratung ab?

Aktuell ist es aufgrund der Corona-Krise schwierig, an einem Workshop vor Ort teilzunehmen.

Einige Berater*innen bieten online Workshops an und zeigen den Bald-Eltern einen Überblick über die bunte Stoffwindelwelt.

Eine Einzel-/Paarberatung ist ebenfalls online möglich. Die Berater*in nimmt sich Zeit für euch und sendet ggf. sogar ein sog. Fühlpaket vor dem Termin zu euch.

1. Vorgespräch
Häufig telefoniert ihr vor der Beratung oder schreibt E-Mails und besprecht deine Wünsche, Fragen und Schwerpunkte und vereinbart einen Termin.

2. Wo findet die Beratung statt?
Wenn die Beratung vor Ort stattfinden kann, weist dich die Berater*in in die Hygienevorschriften ein. Die Beratung kann in einem Beratungsraum stattfinden oder im Hausbesuche bei dir zuhause. Oft mieten sie auch einen Raum in einer Hebammenpraxis o.ä. an.

Online finden Beratungen über Programme wie Zoom, Skype, GooMetting o.ä. statt.

3. Was passiert bei der Beratung?
Bei einer persönlichen Einzel-/Paarberatung geht die Wickelberater*in auf deine individuellen Bedürfnisse und Schwerpunkte ein. Sie erklärt dir und ggf. deiner Partner*in die verschiedenen Möglichkeiten (Systeme und Materialien) und übt die Handhabung mit aktuellen Modellen. Außerdem besprecht ihr das Aufbewahren und Waschen und sie verrät dir viele praktische Tipps für den Stoffialltag.

Schwerpunkte können sein:

  • Beratung von Schwangeren (idealerweise ab 28. SSW)
  • Neugeborene
  • Frühchen
  • Zwillinge
  • Babys und Kleinkinder (größere und mitwachsende Größen)
  • Stoffwindeln für große Kinder (mehr als 16kg)
  • Beratung bei zwei Wickelkindern unterschiedlichen Alters
  • Nachtwindeln
  • Stoffwindeln für die Kita
  • Beratung zum Einkauf der Ausstattung
  • Hilfe bei bestehenden Problemen wie auslaufenden oder stinkenden Windeln, rotem Po, Ausschlag im Windelbereich, Abdrücken etc.). Bitte wende dich lieber an eine kompetente Berater*in anstatt fragwürdige Manöver aus dem Internet auszuprobieren. Diese kosten oft unnötig Geld, können deine Stoffwindeln kaputt machen oder deinem Kind einen roten Po bescheren. 
  • Trocken-/Sauberwerden bei größeren Kindern
  • bei Back-ups für Windelfrei/Abhalten
  • wenn du Windeln geschenkt bekommen hast und nicht weißt, wie sie funktionieren
  • und viele mehr

Einige Berater*innen bieten ihre Angebote auch in anderen Sprachen an.

4. Wie lange dauert die Beratung? 

Für eine Erstberatung solltest du mindestens 1,5 bis 2 Stunden einplanen. Die Dauer hängt auch davon ab, welchen Schwerpunkt ihr gewählt habt und wie viele Fragen du hast.

5. Was passiert nach der Beratung?
Im Anschluss bekommst du per E-Mail oft eine Zusammenfassung sowie Rabattcodes für Stoffwindelshops 

Außerdem besteht für Kund*innen häufig die Möglichkeit, dass ihr im Rahmen der Beratung ein Testpaket zusammen stellt oder ein Mietpaket für Neugeborene reserviert wird. 

Fazit

Du bekommst kompetente Begleitung und Hilfe bei Problemen, sparst dir enorm viel Zeit durch Beratung statt eigener Recherche und wirst bei allen wichtigen Themen an die Hand genommen.

Wusstest du, dass es Stoffwindelberatungen gibt?

Kennst du vielleicht sogar eine Stoffwindelberater*in? Dann teile ihre Website hier im Kommentar!

Schreibe einen Kommentar