0
InAllgemein

Windelklimaexperiment von Jessica Sawatzke

Inhaltsverzeichnis

Wie atmungsaktiv sind Stoffwindeln? Wie fühlt es sich eigentlich in einer Wegwerfwindel an?

Ich habe meine Bachelorarbeit in meinem Studium der Gesundheitswissenschaften 2018 über Stoffwindeln und Gesundheit geschrieben. Ich habe nicht nur sämtliche relevante Studien zum Thema gewälzt, sondern auch selbst geforscht.

Doch immer, wenn ich Skeptikern mit Fakten kam, wurde ich ungläubig angeschaut. Doch wie kann ich den (werdenden) Eltern deutlich machen, wie es sich in einer Wegwerfwindel anfühlt?

Ich habe mir überlegt, wie man das am besten bei Stoff- und Wegwerfwindeln machen kann. Bei der #Entspanntwickelnwoche im Dezember 2019 musste ich schauen, dass ich den Teilnehmern eine Aufgabe gebe, die jeder mitmachen kann, auch wenn man keine Windeln zuhause hat.
Ich habe mich an ein Experiment in der Projektwoche in der Schule erinnert. Wir haben eine Hand in eine Plastiktüte gesteckt, einen Gummi ums Handgelenk gemacht und einen Wecker gestellt. Was konnte man wohl beobachten?

Nun fehlt der Vergleich. Um die andere Hand sollten die Teilnehmer der Entspannt-Wickeln-Woche nun eine Mullwindel, ein Handtuch oder ähnliches wickeln. Eine Teilnehmerin hat das direkt mit ihrem Mann ausprobiert und ihn so für Stoffwindeln begeistern können 😉

Jennys Mann ist nun überzeig von Stoffwindeln 😉
Die Teilnehmer*innen sind begeistert von meiner Idee und teilen es in den sozialen Netzwerken. Auch Emma ist fleißig mit dabei.
Auch der Partner von Fretschdachs macht mit 🙂

Probier' es aus!

Mein Windelklima-Experiment kannst du selbst auf verschiedene Weisen durchführen. Wichtig ist, dass du vergleichen kannst. Am besten geht das mit deinen Händen – eine Hand bekommt eine „Wegwerfwindel“ an, die andere eine „Stoffwindel“.
Wenn du keines oder nur eins von beidem zur Hand hast, ersetze das andere bspw. durch:

  • Wegwerfwindel: am besten WWW (da der Superabsorber neben der Plastikfolie einen anderen Effekt hat), Gummihandschuh, Plastiktüte
  • Stoffwindel: am besten eine AIO oder Pocketwindel, Stoffhandschuh, Spucktuch/Mullwindel, Handtuch

Auch Stoffywelt-Mitarbeiter Robert hat das 10-minütige Windel-Klima Experiment nach @stoffwindelberatung gemacht, wobei eine Hand in eine Wegwerfwindel gewickelt und die andere Hand in eine Stoffwindel gewickelt wurde. "Die Hand mit der Wegwerfwindel hat sich sehr feucht und unangenehm angefühlt. Bei der Hand mit der Stoffwindel war zu spüren, dass sie deutlich luftiger ist und aufgrund des Materials, in dem Fall Bambus, wesentlich angenehmer und bequemer war." Bildquelle: https://www.instagram.com/p/B8O00s4oDn_/

Ablauf

  • stecke jeweils eine Hand hinein, verschließe beides unten, sodass keine Luft mehr hinein kommt
  • schau auf die Uhr, bewege die Hand
  • Was fühlst du?
  • Stell den Wecker auf 10 Minuten, bewege deine Finger, schau zwischendurch immer mal, was passiert und was du fühlst.
  • Notiere dir deine Beobachtungen und Empfindungen vor, während und nach dem Experiment.

Tipp: Wenn du einen möglichst „objektiven“ Vergleich haben willst, dann mache das Experiment „blind“. Also verbinde der Person, die testet die Augen oder decke ein Tuch über die Hände, sodass diese nicht weiß, an welcher Hand welche Windel ist. So sind die Empfindungen weniger voreingenommen.

Windelklimaexperiment (c) Jessica Sawatzke

Am eigenen Leibe

In meinem Workshop hat der werdende Papa Mike (vielen Dank für das Foto!!!) das Experiment mitgemacht.
Seine rechte Hand habe ich in eine All-in-one gesteckt, seine linke in eine Wegwerfwindel. Ich habe den Timer auf 10min. gestellt.

Als er klingelte, war Mike erleichtert. Seine linke Hand habe bereits nach wenigen Minuten angefangen zu schwitzen und jucken und er habe sie bewegen müssen. In der Stoffwindel hingegen fühlte er sich wohl.

Auch beim Ablegen war deutlich zu fühlen, dass seine „WWW-Hand“ wärmer und schwitziger war.

Bereits 2001 hatten deutsche Wissenschaftler der Uni Kiel herausgefunden, dass es in Stoffwindeln 2°C kühler ist als in Wegwerfwindeln. Diese 2°C können sich aber erheblich auf unsere Biologie und Gesundheit auswirken. Bspw. kann die spätere Fruchtbarkeit bei Jungen beeinflusst werden und die Bedingungen für Bakterien im Intimbereich begünstigt.

Hast du das gewusst?
Konntest du diesen Temperaturunterschied bei deinem Baby beobachten?

Wenn du magst, mach mein Experiment nach! Markiere mich und arbeite mit dem #stoffwindelliebeexperimentiert oder #windelklimaexperiment und ich reposte deinen Beitrag 🙂

Mike beim Windelklimaexperiment
By
0