fbpx

Aufbaukurs: Fachwissen für professionelle Stoffwindelberatungen

0 von 128 Lektionen abgeschlossen (0 %)

1 Beratung I

3 Beratungsformen

Du hast keinen Zugriff auf diese Lektion

Kaufe diesen Kurs oder melde dich an, wenn du bereits registriert bist, um auf diesen Kursinhalt zuzugreifen.

12 Antworten zu „3 Beratungsformen“

  1. Elisabeth Wegener

    Ich kann mir Einzel/Paarberatungen, Workshops und Stoffwindelpartys gut vorstellen. Ich habe bereits in anderen Bereichen Erfahrungen mit Einzelberatungen und Workshops sammeln können, weshalb ich sehr vorfreudig bin damit zu starten. Ich kann mir gut vorstellen auch Kooperationen mit Geburtshaus und Hebammenpraxen einzugehen und dort Workshops anzubieten.
    Live-Beratungen sind mir lieber, ich kann mir aber auch online Beratungen gut vorstellen.
    Ich habe ein bisschen Sorge nicht alle Fragen beantworten zu können, insbesondere wenn sich die Beratenden schon sehr gut auskennen. Diese Sorge wird aber sicher am Ende dieser Weiterbildung etwas kleiner sein.

  2. Anna Carina Jakobi

    Ich kann mir gut Einzelberatungen, Workshops und Stoffwindelparties vorstellen, im Umgang mit kleineren Gruppen habe ich auch etwas Erfahrung und keine Angst, da die Teilnehmenden ja Lust haben, neues zu lernen und sich daraus oft eine nette Atmosphäre ergibt. Vor Einzelberatungen habe ich etwas Respekt, aber ich freue mich auch auf‘s ausprobieren, das wird sicher schnell besser.
    Ein bisschen Angst habe ich vielleicht vor Problemberatungen bei Eltern, die schon länger mit Stoff wickeln, weil es ja sein könnte, dass ich ihnen nicht helfen kann. Onlineberatungen kann ich mir noch nicht so gut vorstellen, weil es für mich viel schwieriger ist, die Stimmung mitzubekommen und mich auf die Personen einlassen zu können.
    Infoveranstaltungen z.B. in Kitas, in Eltern-Kind-Gruppen oder im Rahmen eines Geburtsvorbereitungskurses wären auch etwas für mich, das hätte ich in der Schwangerschaft gern selbst mitgemacht.

  3. Jacqueline Pilz

    Für mich wären Gruppenangebote etwas worauf ich mich am meisten freue. Sei es als Stoffwindelparty oder im Rahmen eines Workshops. Lockere Atmosphäre und den Interessenten die Vorteile und den Spaß an SW näher bringen. Auch bisher hab ich beruflich schon Erfahrungen mit solchen Veranstaltungen. Wo ich mich zu Beginn vrmtl nicht ganz zuhause fühle, sind Beratungen wo auf konkrete Problem eingegangen wird, bei Leuten die bereits mit Stoff wickeln. Allerdings kommt mit der Zeit bestimmt auch ein Gefühl dafür.

  4. Lena Pannenborg

    Ich wäre in der Tat für alle Optionen offen. Am meisten Lust hätte ich auf Workshops oder Infoveranstaltungen. Ich habe kein Problem damit vor vielen Leuten zu sprechen und ich mag eine lebhafte Atmosphäre. Reine Onlineberatungen v.a. 1-1 stelle ich mir erstmal nicht so ganz erfüllend vor. Aber das muss man ja dafür erstmal gemacht haben.

  5. Leoni Brockmann

    Einzel- und Paarberatung offline/ online sowie Online-Kurse finde ich passend, da sie flexibel und individuell sind. Infoveranstaltungen sind weniger mein Ding. Ängste habe ich keine, solange ich mich gut vorbereiten kann.

  6. Lena Schulz

    Für mich sind glaube ich Einzel- und Paarberatungen persönlich oder als Onlineberatung am Besten. Eine Stoffwindelparty oder Workshop kann ich mir auch vorstellen, aber ich habe bei mir hier in der ländlichen Gegend die Befürchtung, dass sich dafür nicht genug Interessenten finden.

  7. Anna Abbing

    Für mich wäre eine reine Online Beratung nichts.
    Ich sehe meinem Gegenüber gerne in die Augen um zu sehen ob das gesagte auch ankam oder ich es vielleicht noch mal anders erklären sollte.
    Ich mag gerne Paare beraten, würde mich aber aus Organisatorischen Gründen eher für Gruppen und Workshops spezialisieren. So erstmal der Plan. Aber meist kommt es ja doch anders als gedacht.

  8. Katharina Rehbein

    Ich denke zu mir passt gut eine Einzelberatung sowie Paarberatung für den Anfang aber ich kann mir gut zeitnah auch Gruppenberatungen und Workshops vorstellen. Ich bin eher der aktive praktische Typ und habe gern Menschen vor mir. Onlineberatung kann ich mir nur im Notfall vorstellen, da ich es schwieriger finde die Stimmung zu erfassen und darauf einzugehen. Ich habe schon für mich eine Option Räume in einer Familienberatungs- und Hebammenpraxis zu mieten sowie Räumlichkeiten für Kurzvorträge und Workshops in einer anderen Einrichtung.
    Angst bzw. Bedenken hab ich etwas ,dass ich zu wenig Wissen habe und keinen kompetenten Eindruck mache am Anfang.

  9. Hannah Wolf

    Die Einzelberatung würde anfangs am besten zu mir passen, da man auf die Wünsche der einzelnen Person oder des Paares am besten eingehen kann. Nach etwas Erfahrung mit Beratungeb kann ich mir aber auch Workshops und Onlineberatungen vorstellen.

  10. Astrid Stapper

    Einzelberatungen oder Beratungen in kleinen Gruppen kann ich mir gut vorstellen. Bevor ich mich an eine größere Gruppe oder einen Infostand ran wagen würde, müsste ich aber denke ich schon einige kleine Beratungen gemacht haben, um mich entsprechend auch sicher zu fühlen.

  11. astrid

    Einzelberatung und Workshops kann ich mir momentan Vorstellen. Wenn es sich ergibt, Infoveranstaltungen. Da muss mein Respekt vor vielen Personen zu reden, mit Übung und genug Fachwissen gefüllt werden. Online kenn ich mich “noch” zu wenig aus.

  12. Lissy Brondel

    Ich denke die Einzel- und Paarberatung wird mir am meisten liegen, da man hier ganz gezielt auf die Wünsche/Sorgen der Person/des Paares eingehen kann. Wenn ich das ein paar mal gemacht habe, könnte ich mir auch super eine Stoffwindelparty vorstellen, da das ein ungezwungener Rahmen unter Freundinnen ist, bei dem ich Stoffwindeln präsentieren kann.

Schreibe einen Kommentar