fbpx

Aufbaukurs: Fachwissen für professionelle Stoffwindelberatungen

0 von 128 Lektionen abgeschlossen (0 %)

2 Vertiefung Stoffwindelwissen

3.1 Anzahl benötigter Windeln

Du hast keinen Zugriff auf diese Lektion

Kaufe diesen Kurs oder melde dich an, wenn du bereits registriert bist, um auf diesen Kursinhalt zuzugreifen.

11 Antworten zu „3.1 Anzahl benötigter Windeln“

  1. Karen Cindy Runge

    Ich rechne aus unsere Erfahrung aus.
    System: Newborn Pocket Windeln Drucknopf + Mullwindeln
    Neugeborene 8-12 Wickel am Tag und Nacht
    Windeln: 24-30 Windeln und Mullwindeln und je 2 Tage Waschen.
    Wir haben alle zusammen in Trockner und nach paar Stunden sind auch alle Trocken.

    Baby/ Keinkind:
    System: AiO Überhose/ Pocketwindel, Einlage: Bambusviscose, Booster, Hanf, Bambuskohle, Avocado Tücher
    Windeln: 16-20 Tag und 4-6 Nacht
    Tag: 6-8 Windeln
    Nacht: 1-2 Nachtwindeln

    Waschen je 2-3 Tage waschen. Hanf Einlage und manche PUL trocknet langsam bzw. auch im Winter kann 1-2 Tage lang bevor wirklich trocken ist.

    Wir haben AvoCado Tücher verwendet als Windelvlies oder zum direkt Kontakt an Babyhaut.

    unsere Mullwindeln nach mehrmals gewaschen, ist leider kaputt gegangen weil wir nur 15 Stoffwindeln gehabt hatten und mussten jeden Tag waschen und manchmal hatten wir an den selben Tag noch mal waschen mussten. das war chaostisch und sehr stressig.

    Was ich alle beste finde ist, ist Hanf Einlage von Thirsties. Die halten wirklich lang, bzw. in der Nacht, Trocknet halt ganz lang.

    Ich habe Wolleüberhose ausprobiert, aber Leider kannte ich sie nicht so gut. wie man Wolle pflegt usw. deshalb habe ich nicht weiter verwendet.

    Ich denke Ai3 wie Windelmanufaktor wäre Ideal für Neugeborene, da nicht so viel Windelüberhose braucht.

  2. Jacqueline Pilz

    Bei uns daheim, 2 Monate altes Kind:
    Windelwechsel mit Teilzeit-Windelfrei. D.h. von 4 bis 6x Stuhlgang schwankt Stuhl in der Windel zwischen 0 und 2x pro Tag. Er ist ein Schwall- und Vielpiesler. Außerhalb des Stuhlgangs wird die Windel je nach Schlafintervall alle 2 bis 4h gewechselt.
    Gewaschen wird alle 2 bis 3 Tage. Je nach Wetter trocknen die Windeln schneller/langsamer. Im Notfall kommt der Trockner zum Einsatz. Wir nutzen sämtliche Systeme nach Lust und Laune außer AI3. Das lässt sich schwer darstellen. Deshalb sind meine Beispiele fiktiv.
    Beispiel 1 (Bindewindeln mit Wollschlupf. 2 Monate altes Kind)
    Tag 1: 10x Wickeln
    -> 10 Bindewindeln, 8 50x50Mulli als Einlage, 2 60x60Mulli für Nacht und Autofahrt, 2 Minibooster)
    Tag 2: 8x Wickeln
    -> 8 Bindewindeln, 7 50x50Mulli als Einlage, 1 60x60Mulli für Nacht, 1 Mini Booster
    Tag 3: 8x Wickeln, 6 50x50Mulli als Einlage, 2 60x60Mulli für Nacht und Autofahrt, 2 Minibooster
    Abends Tag 3 Waschen. Bindewindeln und Mulltücher trocknen normal über Nacht sehr schnell.
    – 32 Bindewindeln (falls trocknen länger dauert oder mal was außerplanmäßiges passiert.
    – 25 kleine Mulltücher
    – 10 größere Mulltücher
    (Mulltücher können später kombiniert werden. Um spontan auf längere Intervalle reagieren zu können, dürfen es gerne ein paar mehr sein. Eine günstige und eine einfache Methode flexibel zu bleiben. Ich bin kein Fan nur das Minimum an Mulltüchern zu haben.)
    – bei Bedarf Minobooster für längere Intervalle oder Hauptnässezone. Können aber nachgekauft werden. Für den Beginn nicht zwingend relevant.
    -mindestens 4 Wollschlupf. Sollte das Fetten und Trocknen länger dauern empfiehlt sich eine mehr, oder eine PUL-Schlupf.
    Beispiel 2 (Pocketwindeln, 2Jähriges Kind mit teilweise Töpfchen):
    Pro Tag aktuell ca. 6 WWW, Waschroutine alle 2 Tage.
    -Min. 15 Pockets
    -normal sind bei Pockets eine Einlage im Lieferumfang dabei. Diese reicht bei Zweijährigen normal nicht aus. Hier entweder Zusatzeinlagen kaufen, oder zb. dünne Birdseye Mullwindeln. Schnelltrocknend und kostengünstig.
    – Für die Nacht empfehle ich entweder doch auf eine Überhose mit Höschenwindel zurückzugreifen. Evtl passen schlanke Höwis sogar in die Pocket. Als Alternative bei wenig starken Pieslern kann man Hanfbooster verwenden. Sollte das Kind viel Pieseln und weitere Systeme sind nicht gewünscht kann man für Nachts www nutzen oder einmal wickeln.
    Zusammengefasst 15-18 Pockets (bei Naturmaterialien als oberste Schicht mehr als 15, da die Trocknung länger dauert). 15-18 Zusatzeinlagen, Booster bzw www für die Nacht.

  3. Elli Wegener

    Gewaschen wird alle 3 Tage, 1 Tag zum trocknen

    Neugeborenes:
    – Ca. 10x wickeln pro Tag/Nacht x 4 Tage (3 Tage nutzen, 1 Tag trocknen) -> 20 Prefolds Größe 1 und 20 Mulltücher (je nach Situation auch für was anderes nutzbar)
    – 4-5 Hanfbooster für die Nacht oder bei Bedarf
    – 3er Pack Snappies (um ggf. um das Kind herum zu wickeln)
    – ca. 8 PUL-Überhosen NB, da öfter mal Milchstuhl an die Windel kommen kann

    Baby/Kleinkind:
    – 6x wickeln x 4 Tage –> 24 Prefolds Größe 2 (als Backup können die bereits vorher angeschafften Mulltücher genutzt werden)
    – 10 Hanfbooster und 10 Hanfflats: diese sorgen nachts für mehr Saugkraft und können tagsüber individuell an die Situation angepasst werden, zusätzlich kann das Kind immer wieder aufs Töpfchen gesetzt werden.
    – Ca. 6 PUL-Überhosen, da nicht mehr so viel Milchstuhl an die Überhose gelangt
    – Windelvlies

  4. Maria Brenzel

    Waschintervall alle 3 Tage
    AIO in der Neugeborenenphase, ca.25-30 Windeln + 10 Boostereinlagen
    AIO in der Kleinkindphase, ca.15-20 Windeln + 10 Boostereinlagen

    Mullwindel/ Prefold und für nachts Höschenwindeln
    Neugeborenenphase: nur mit Mullwindeln/Prefolds, ca.30 Mullwindeln/ Prefolds, 10 Boostereinlagen, 6-8 Überhosen

    Kleinkind: nachts ca. 4 Höschenwindeln +2 Überhosen, 15-20 Mullwindeln/ Prefolds, 5-10 Boostereinlagen

  5. Hannah Wolf

    In meinem Beispiel berechne ich die benötigte Anzahl der Windeln meines Sohnes (1,5 Jahre alt):

    Wir verwenden das Ai2 System mit Wollwindeln. Wir haben drei Wollwindeln immer im Wechsel, damit zwischen den Wickelintervallen genug Zeit ist, um die Wollwindeln auszulüften.
    Tagsüber benötigen wir 4-5 Prefolds und 4-5 Booster da er am Tag ca. 4 oder 5 mal gewickelt wird.
    In der Nacht benutzen wir Höschenwindeln mit extra Einlage und einer Wollschlupfhose.
    Gewaschen und im Trockner getrocknet wird ca. alle 3 Tage somit sind die Windeln am 4. Tag wieder einsatzbereit.
    Das bedeutet wir benötigen insgesamt 3 Wollüberhosen, 20-25 Prefolds, 20-25 Booster, 3-4 Höschenwindeln mit Einlage und 1 Wollschlupfhose für die Nacht.
    Wir haben noch ein paar PUL Überhosen, wenn die Wollüberhosen mal gefettet werden müssen. Da diese relativ lange brauchen zum trocknen und ich gerne alle auf einmal fette.

  6. Katharina Rehbein

    Beispielkind ist ein Neugeborenes
    1. Tag: 8-10 Mullwindeln plus 3 Wollüberhosen
    nachts : Höschenwindel + Hanfbooster + Wollschlupf
    2.Tag: 8-10 Mullwindeln (die selben Überhosen die nachts lüften)
    nachts :Höschenwindel + Hanfbooster (+Wollschlupf)
    3.Tag (Waschtag) 6 -8 Mullwindeln (die selben Überhosen die nachts lüften)
    nachts : Höschenwindel + Hanfbooster (+Wollschlupf)
    4.Tagt: Siehe Tag 1 da die Mullwindeln wieder einsatzbereit sind
    nachts : Höschenwindel+ Hanfbooster+ (Wollschlupf)
    5. Tag Siehe Tag 2
    nacht: Höschenwindel +Hanfbooster + (Wollschlupf)
    Die Familie benötigt also
    –> max. 3 -4 Wollüberhosen (bei vielen Unfällen ggf. hochfloorigen Booster einfalten als Schutz der Überhose)
    –> 1 Wollschlupf + eine Ersatz beim Waschen = 2
    –> 5 Höschenwindeln + Booster + eine Ersatz bei verlängerter Trocknungszeit im Herbst zb.= 6
    – Wollüberhosen nur bei Bedarf (durchlässig/Geruch) waschen oder nach 3-5 Wochen, kleinere Verschmutzung mit einer Zahnbürste und Lanolinseife per Hand ausbürsten
    – Wollschlupf bei Geruch oder Verschmutzung waschen und neu fetten ggf mit den anderen Überhosen im Wollwaschgang

    Ich persönlich habe viel zu viel und benutze (8monate) alles wild durcheinander nach Lust und Laune, je nachdem ob wir zuhause sind oder unterwegs mit Abhaltehosen und manchmal zuhause auch nur eine Mullwindel ohne Überhose. Nachts halten wir auch recht erfolgreich ab, weshalb meine geliebten Höschenwindeln sehr unpraktisch sind als Backup. Dort benutze ich zur Zeit AIO mit Booster falls ich doch verschlafe wenn mein kleiner signalisiert. Wollschlupf mit einer einfachen Dicken Einlage mit Raffung am Bein klappt auch recht gut weil man die nur runter ziehen muss. Abhaltewindeln wären super nachts allerdings traue ich denen nicht bei unruhigen – und Bauchschläfern wie mein Sohn einer ist.

  7. Anna Abbing

    Waschintervall alle 2 Tage
    12 mal wickeln am Tag

    Neugeborenes:
    Mullwindeln 30 Stck. (wurden bei mir auch immer als Spucktücher mitbenutzt)
    Überhosen aus Wolle 4 Stck
    Überhosen aus PUL (OiA) 3 Stck (sofern das Neugeborene groß genug ist, Ansonsten natürlich die Neugeborenen Hosen verwenden. Bei meiner Tochter passten die OiA nach sechs Wochen schon.)

    Nach der Neugeborenen zeit aufstocken mit
    Booster min. 10 Stck
    PUL noch mal 2-3 neue dazu
    Höschenwindel für die Nacht 4 Stck
    größere Wollhosen 4 Stck.

    ich selber habe eigentlich viel zu viel. Hatte auch knapp ein halbes Jahr zwei wickel Kinder gehabt. Das System von meiner Tochter (PUL) funktioniert beim Sohnemann gar nicht, oder kaum. Für ihn bin ich da fast komplett auf Wolle umgestiegen.
    Auch bei den Booster habe ich mich etwas ausprobieren müssen um das passende für uns zu finden. nun bräuchte ich schon fast zwei Wickelkommoden um alles gescheit unter zu bringen…

  8. astrid

    Ich rechne aus, was ich gerade bei unserem Sohn (11 Monate) verwende. Er wird bei jedem Windelwechsel aufs Töpfchen gesetzt und scheidet sein grosses Geschäft und einzelne Pipi dort aus.
    pro Tag :5 Einlagen + 2 Wollüberhosen
    pro Nacht:1 Höschenwindel + 1 Wollschlupf
    Nach 3 Tagen verwenden, am 4. Tag waschen und tumblern, sind die Einlagen für den 5. Tag wieder einsatzbereit. Das heisst ich rechne alles x 4 + je von allem 1 Ersatz, wenn was daneben geht oder/und während des Fetten.

    20-25 Einlagen + 3 Wollüberhosen + 5 Höschenwindeln + 2 Wollschlupf

    Zusätzlich würde ich noch min. 2 Pulüberhosen dazu empfehlen. Für Unterwegs oder wenn es sonst mal sicherer, dichter sein soll. Ich besitze mindestens das Doppelte, hatte für kurze Zeit zwei Wickelkinder gleichzeitig. Für die Neugeborenen Zeit verwendete ich etwa das Gleiche. Öfter Wickeln bedeutete auch öfter abhalten, darum auch öfter trockene Windel und nicht mehr Einlagen. Mehr dazu kaufen, geht immer.

  9. Astrid Stapper

    Zwei Beispiele für das Wickeln eines Neugeborenen welches 8-10x pro Tag gewickelt wird.

    System 1: AI2 Überhosen + Mullwindeln bzw. Prefolds

    Tag 1: 10x wickeln (10 Mullwinden/Prefolds + 3 Überhosen (2 werden beschmutzt) + 1x Höschenwindel für die Nacht)
    Tag 2: 8x wickeln (10 Mullwindeln/ Prefolds + 3 Überhosen (2x davon neu, 1x gereinigt vom Vortag; 1ne wird beachnutzt) + 1x Höschenwindeln).
    Tag 3: 10x wickeln (10 Mullwindeln/ Prefolds + 3 Überhosen (2 gereinigt vom Vortag + 1x neu; 2 werden beschmutzt) + 1x Höschenwindel

    Nach Tag 3 wird gewaschen

    Tag 4: 8x wickeln (10 Mullwindeln/ Prefolds + 3 Überhosen (2x davon neu, 1x gereinigt vom Vortag) + 1x Höschenwindeln).

    Tag 5: Prefolds und Überhosen sind trocken und können wieder genutzt werden. Höschenwindel brauchen noch einen Tag mehr d.h. es wird noch eine weitere Höschenwindel benötigt.

    Sollten die Eltern erst nach 3 vollen Tagen, also am Morgen des 4ten Tages, oder am Abend des 3 ten Tages waschen, werden folgende Dinge benötigt:

    Min. 36 Mullwindeln/ Prefolds
    Min. 8 Überhosen
    Min. 6 Höschenwindel

    Waschen die Eltern dagegen bereits am Ende des zweiten bzw. Morgen des 3ten Tages, ändert sich die Berechnung wie folgt:

    Min. 25 Mullwindeln
    Min. 6 Überhosen
    Min. 4 Höschenwindeln

    Wenn das Kind älter wird, können Prefolds/ Mullwindeln weiter genutzt werden. Hierzu müssten dann ggf. weitere Saugeinlagen ergänzt und One-Size Überhosen gekauft werden.

    System 2: AI3

    Tag 1: 8x wickeln (2 Windelüberhosen + 3 Wannen (1 wird beschmutzt) + 8 Einlagen + 1 Booster für die Nacht)

    Tag 2: 10x wickeln (3 Windelüberhosen (2 vom Vortag 1 neu (1 wird beschmutzt) + 3 Wannen (1 vom Vortag 2 neu (2 werden beschmutzt) + 10 Einlagen + 1 Booster für die Nacht)

    Tag 3: 8x wickeln (2 Windelüberhosen (2 vom Vortag (1ne wird beschmutzt) + 2 Wannen (1x vom Vortag + 1 x neu) + 8 Einlagen + 1 Booster

    Nach Tag 3 wird gewaschen

    Tag 4: 10 x wickeln (2 Windel überhosen (1x vom Vortag 1x neu) + 2 Wannen (sind schon wieder trocken bzw. Spätestens nach der Hälfte des Tages) + 10 Einlagen + 1 Booster für die Nacht.

    Tag 5: Alle Elemente sind trocken und können wieder genutzt werden.

    Sollten die Eltern erst nach 3 vollen Tagen, also am Morgen des 4ten Tages, oder am Abend des 3 ten Tages waschen, werden folgende Dinge benötigt:

    Min. 4 Windelüberhosen
    Min. 6 Wannen
    Min. 36 Einlagen

    Waschen die Eltern dagegen bereits am Ende des zweiten bzw. Morgen des 3ten Tages, ändert sich die Berechnung wie folgt:

    Min. 3 Windelüberhosen
    Min. 5 Wannen
    Min. 26 Einlagen
    Min. 3 Booster für die Nacht

    Wenn das Kind älter wird, müssen Überhosen und Wannen neu gekauft werden, da sich diese am Gewicht des Kindes orientieren und in verschiedenen Größen zu kaufen gibt. Die Einlagen können weiter genutzt werden.

    Ich selber nutzt das AI2 System mit Überhosen und Einlagen bzw. Pocketwindeln und nachts Höschenwindeln mit Überhose.
    Ich habe 5 PUL Überhosen und bestimmt 40 Unterschiedliche Einlagen (Baumwolle / Bambus / Hanf / Mimrofaser) zusätzlich 5 oder 6 Pocketwindeln (die ich sehr selten nutze) und 6 Höschenwindeln. Ich wasche alle 3 manchmal Tage. Manchmal auch haufiger bzw. seltener und habe immer ausreichend. Die PUL Überhosen wasche ich selten in der Maschine. I.d.R. wasche ich diese nach der Nutzung im Waschbecken per Hand aus und lasse sie trocknen. Nur bei Verschmutzung mit Stuhl kommen sie in die Waschmaschine

  10. Lissy Brondel

    In meinem Beispiel wird ein Neugeborenes mit dem Ai2 System und Prefolds gewickelt. Für die Nacht werden Höschenwindeln genutzt.
    Tag 1: 10 Prefolds, 3 Überhosen, 1 Nachtwindel mit Wollschlupf
    Tag 2: 9 Prefolds, 2 Überhosen, 1 Nachtwindel mit Wollschlupf
    Tag 3: Waschen der genutzten Windeln von Tag 1 + 2 inklusive 2 beschmutzter Überhosen. Gewickelt wird mit 10 Prefolds + 2 Überhosen, 1 Nachtwindel mit Wollschlupf. Die Überhosen sind am Ende des Tages schon wieder trocken.
    Tag 4: Prefolds von Tag 1+2 sind trocken. Nachtwindeln benötigen einen weiteren Tag zum trocken werden. Gewickelt wird mit den wieder trockenen Prefolds und eine Nachtwindel.
    Tag 5: Nachtwindeln von Tag 1+2 sind wieder trocken. Gewickelt wird wie oben -> usw.

    Zusammengefasst wird hier folgendes benötigt:
    29 Prefolds (+5 extra für unterschiedliche Wickelintervalle)
    4 Höschenwindeln für die Nacht (+2 extra)
    5-6 Überhosen
    2 Wollschlupf

    In der Neugeborenenzeit habe ich mit Ai2 und Prefolds gewickelt. Nachts hatten wir Höschenwindeln. Mir haben 30 Prefolds, 5 Höschenwindeln und 6 Überhosen gereicht. Zu dem Zeitpunkt hatte ich mich noch nicht an Wolle herangetraut und hatte nachts auch die PUL Überhosen. Jetzt würde ich jedem empfehlen nachts die Wollschlupf zu nutzen.
    In der Übergangszeit zur Onesize Größe bin ich mit 20 Prefolds + zusätzlichen Boostern und 5 Nachtwindeln als Saugmaterial zurecht gekommen. Als Überhosen hatte ich 5 PUL, 2 Wollüberhosen und 2 Wollschlupf für nachts.
    Mit 8 Monaten habe ich zusätzlich mit Abhalten angefangen und wenn wir zu Hause sind benötigen wir dadurch nur 2-3 Windeln am Tag. Hier verändert sich der “Verbrauch” je nach Erfolg des Abhaltens.
    Mittlerweile habe ich noch weiteres Saugmaterial + Überhosen und insgesamt mehr als tatsächlich benötigt wird.

  11. Sophie Baumbach

    Hier zwei unterschiedliche Beispiele:

    Beispiel 1: Angenommen entscheide mich für die ausschließliche Nutzung eines All-in-One-Systems für mein 10 Monate altes Baby, welches ich ca. 6-8 Mal pro Tag wickle und plane, alle zwei bis 3 Tage zu waschen und die Windeln an der Luft zu trocknen. Die Berechnung sieht dann wie folgt aus:
    Tag 1: 6 Windeln werden benutzt.
    Tag 2: 8 Windeln werden benutzt.
    Tag 3: Die Windeln von Tag 1 und 2 werden gewaschen und 6 weitere Windeln benutzt.
    Tag 4: Bis die gewaschenen Windeln trocken sind vergeht noch ein halber Tag, die die AIO´s langsam trocknen. Bis dahin werden 2 weitere Windeln benutzt. Anschließend können die frisch getrockneten Windeln verwendet werden.
    Rechnung: 6 + 8 + 6 + 2 = 22 Windeln
    Ich würde in diesem Fall also mindestens 22 AIO-Windeln und ggf. auch noch 2–3 Windeln auf Reserve sowie einige Booster-Einlagen kaufen, um ggf. die Saugkraft und damit die Tragedauer der Windeln zu verlängern, falls ich mal etwas länger mit waschen und trocknen benötige.

    Beispiel 2: Für mein Neugeborenes, welches ich ca. 8–12 Mal pro Tag wickeln musst, verwende du ein AI2-System bestehend aus Mullwindeln und PUL-Überhosen in Größe Newborn. Auch in diesem Beispiel wird alle 2 bis 3 Tage gewaschen. Die Mullwindeln trocknen jedoch im Gegensatz zu den AIO deutlich schneller. Die Berechnung sieht dann wie folgt aus:
    Tag 1: 11 Mullwindeln und 3 Überhosen werden im Wechsel benutzt, wovon 2 mit Stuhl beschmutzt werden.
    Tag 2: 9 Mullwindeln und 2 weitere Überhosen werden benutzt und verschmutzt.
    Tag 3: Die Windeln und Überhosen von Tag 1 und 2 werden gewaschen und 10 weitere Mullwindeln und 3 Überhosen benutzt.
    Tag 4: Mullwindeln und Überhosen sind bereits getrocknet und können direkt wieder genutzt werden.
    Rechnung: 11 + 9 + 10 Mullwindeln = 30 Mullwindeln & 3 + 2 + 3 Überhosen = 7 Überhosen
    Ich würde in diesem Fall also ca. 35 Mullwindeln und ca. 8-9 Überhosen kaufen, um noch etwas Reserve zu haben und nicht zu sehr vom Waschrhythmus gestresst zu sein.

    Wenn mein Baby dann ins Beikostalter kommt und seltener ausscheidet, kann ich die Mullwindeln trotzdem weiter nutzen (z.B. zum Steg gefaltet). Heißt ich würde mir einfach ca. 5-7 One Size-Überhosen (da diese seltener mit Stuhl verschmutzt werden als bei Neugeborenen reicht eine kleinere Anzahl) und zusätzlich noch einige Booster kaufen, um die Saugkraft der Mullwindeln zu erhöhen.

Schreibe einen Kommentar